Mittwoch, 13. Februar 2013

Mae Sariang

Und tatsächlich befinden wir uns im Land des Lächelns! Ich habe mich in Bangkok gefragt, wo dieses Lächeln geblieben ist. Es hat sich in den Norden Thailands verkrochen und sitzt nun bei sooo vielen Menschen hier! :) Oft wurde uns bereits gesagt, dass Bangkok und der Norden Thailands nicht miteinander zu vergleichen sind und genau das ist auch unsere Meinung!
Hier ist es wunderschön: man hört statt Motorengeräuschen die Grillen zirpen, sieht auf die sich verfärbende Wälder und genießt die wesentlich entspannteren Menschen, die hier leben.
Angekommen sind wir am 11.02. in Chiang Mai mit dem "VIP" Bus, der in Wirklichkeit ein gewöhnlicher Reisebus war. Aber die Hauptsache ist, dass er uns auf der 8,5 stündigen Fahrt zum richtigen Ort gebracht hat. Die Fahrt war etwas anstrengend, weil man nicht richtig schlafen konnte. Doch gegen Morgen kamen wir an unserem Ziel an und wurden dort kurz darauf auch schon von Melanie abgeholt. Wir haben ein riesen Glück, dass Melanie und Christian so gastfreundlich und hilfsbereit sind! So hat uns Melanie vor der ca. 3 stündigen Fahrt nach Mae Sariang zum Frühstück in ein wunderschönes kleines Plätzchen mitgenommen, das ganz köstlich war. Die Fahrt verging rasend schnell, da wir uns über so viele Dinge unterhalten konnten. Melanie und Christian haben wir durch mehrere Bekannte und Freunde kennengelernt, die von ihrem Projekt in Thailand gehört, mitgearbeitet, oder es besucht haben.
Thaya hat uns sofort in ihren Bann gezogen...
... und in den Sandkasten. ;)
Hope, einer der Familienhunde. Verschmust bis zum Abwinken! ;)
Wir haben ein Bungalow in einem ganz reizenden Resort, dass unheimlich schöne und gepflegte Anlagen anbietet, gemietet. Auch dies ist ein absoluter Geheimtip von Christian und Melanie, denn dieses Guesthouse findet man auf keiner Internetseite.  
Am ersten Tag haben wir erst alle kennengelernt und sind nur kurz hoch zu Mae Hoo, (das ist das Kinderheim, in dem wir hoffentlich etwas anpacken können) bevor wir in unser Bungalow eingezogen sind. Abends wurden wir, zusammen mit einem ganz tollen Päärchen, zum Essen bei tkaus eingeladen. Heute wurde ein wenig angepackt und eingekauft. Ich kann euch nur sagen, dies ist wahrscheinlich eine der schönsten Ecken dieses Landes - schade nur, dass es auf den Bildern nicht ganz so zur Geltung kommt! 

Mae Hoo liegt auf einem Berg und schafft damit einen atemberaubenden Ausblick!
Die von den Kindern gestaltete Mauer.
Im Aufenthaltsraum wird neben dem Enlischunterricht und der Kinderstunde Möglichkeit zum Spielen geschaffen.
Mit Abu zusammen habe ich den Aufenthaltsraum der Kinder ein wenig erkundet - die Kinder waren noch nicht aus der Schule zu Hause und es gab keine Arbeit mehr für mich... irgendetwas muss ich doch machen. ;)
Mae Sariang am Abend. Das Licht hier ist der Hammer!
 

Kommentare:

  1. das ist wirklich sehr schön.
    Freut mich, dass ihr euch mit den beiden so gut versteht und ich bin mal gespannt, was da noch so kommmt :)

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Du bist ja ein Schlumpf! :) Schön, dass du schreibst! Schicken dir einen fetten Knutscher! ;)

      Löschen