Dienstag, 4. Juni 2013

Ein langes Wochenende und himmlische Überraschung

Die letzten 1,5 Wochen haben wir mit unserer Hana also auf Campingplätzen verbracht. Neue Freunde gefunden, uns (also, das heißt, nur ich :) vor Tieren gegruselt, die Nachts so rumfliegen, die Umgebung bestaunt (besonders den Sternenhimmel bei Nacht), und nicht so ganz klar darüber geworden, ob wir nun begeisterte Camper sind, oder nicht.

Leider ist es nun einmal Winter hier in Westaustralien und das bedeutet, dass es halt auch kälter wird. Besonders morgens ist das natürlich eine Tatsache, die uns nicht wirklich begeistert hat. ;) Nachdem ich dann meine Arbeitsstelle bekommen habe, wollen wir natürlich die Chance nutzen und hier bleiben, solange die Arbeit es erlaubt. Da wir aber schon langsam merken, dass die Kälte nicht so ganz spurlos an uns vorübergeht, schauten wir uns mal wieder nach einer Helpx Familie um. Natürlich haben wir in unserer e-mail erwähnt, dass ich arbeite und Andy deshalb die doppelte Arbeit im Haushalt tun würde. Die Nachrichten waren verschickt und wir machten uns auf den Weg zu einem Campingplatz am Strand. Montag war nämlich Western Australia Day und das bedeutet alle haben frei, und wir haben einen Tag weniger zum Geld verdienen. Nicht schlimm. Wir haben uns von der allgemeinen Feiertagsstimmung anstecken lassen und sind, wie viele Aussies, ans Meer gefahren. 
Andy hat seine ganz eigene Methode entwickelt Kaffee zu kochen - ich halt mich da raus. ;)
Dusche und WC mit eigenem Wasser.
Komfortables Plumsklo. :)
Wunderschönes Fleckchen Erde!
Dieser Feiertag hat irgendetwas damit zutun, dass Westaustralien 1829 unabhängig geworden ist, oder so. (Ich war, ehrlich gesagt, etwas zu faul um die genaue Bedeutung herauszufinden :) Zumindest sind wir nach meiner kurzen, dafür sehr anstrengenden, Arbeitswoche den Weg in Richtung Strand angetreten. Dort angekommen erfuhren wir, dass am Wochenende ein Surfcontest stattfand und deshalb sehr viel los war. Glücklicherweise fanden wir denoch einen Stellplatz, bezahlten die Gebühren und kuschelten uns fröstelnd in die Decken. Die nächsten Tage wurden etwas wärmer und wir genossen den Contest und das Meer sehr. 
Hier surft einfach JEDER. Egal welche Figur,
oder Alter!
Der arme Hund wartete stundenlang auf sein Herrchen, der auf dem Surfbrett stand.
Abends wurde gekocht -
mit diesem Ausblick!
Sonntag ging es dann zur Gemeinde nach Geraldton, um dort zum Gottesdienst zu gehen. Als der vorbei war, unterhielten wir uns und dann war da eine Frau, die scheinbar mit uns sprechen wollte. Die kam dann auf uns zu und sagte: "Ihr kennt mich zwar nicht, aber ich kenne euch. Ihr seid doch Andy und Kati, oder?" Wir waren ganz perplex, denn wir konnten diese Frau so gar nicht zuordnen! Dann erklärte sie uns, dass wir sie bei Helpx angeschrieben hatten, sie und ihr Mann sich aber nicht so ganz sicher waren, ob sie uns eine positive Antwort schicken sollten, oder nicht, weil sie uns nicht einschätzen konnten. Nachdem sie uns aber im Gottesdienst erkannt hatten, beschloßen sie uns auf jeden Fall zu nehmen! Das war echt eine Führung Gottes! Also hatten wir ab Sonntag mittag wieder eine windgeschützte, warme Bleibe mit einer wirklich ganz, ganz herzlichen und bezaubernden Familie!
Sonntagabend ging es mit ihnen zusammen zu einem BBQ mit vielen Freuden aus der Gemeinde und wir durften einen ganz besonderen Abend verbringen (von dem es natürlich keine Fotos gibt :( ) Es ist wirklich faszinierend, wie natürlich es für die Menschen ist, komplett Fremde willkommen zu heißen! Wir genießen es sehr Part dieser Familie und dieser Gesellschaft zu sein!

Kommentare:

  1. Fals ihr ein iPhone habt guckt mal nach einer Wiki Camper App da kann man alle kostenfreie Campingplätze in ganz Australien sehen. Wir haben uns die Straßenkarte Camp7 von jemanden abfotographiert- so lässt es sich leichter reisen. Cool was ihr in der kurzen Zeit hier schon alles erlebt habt.
    Lg N+J

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Tipp! Wir haben uns die Camp7 gekauft und unterwegs festgestellt, dass sehr viele, richtig gute Campingplätze gar nicht mit drin sind. :( Demnächst kommt ihr schon bei uns vorbei! Wenn ihr einen Abstecher zu uns machen wollt, freuen wir uns sehr! :)
      Lg Kati

      Löschen